ENEV 2016

Der herannahende Jahreswechsel lässt einen jedes Jahr aufs Neue auch über Änderungen und gute Vorsätze für das neue Jahr nachdenken.

Unsere Bundesregierung hat ihre „guten Vorsätze“ für das Jahr 2016 bereits mit Einführung der Energieeinsparverordnung 2014 (EnEV 2014) bzw. mit deren Inkrafttreten am 01.05.2014 beschlossen.

  • Hierbei wird ab dem 01.01.2016 der höchstzulässige Jahres-Primärenergiebedarf (qp) um 25 % reduziert!
  • Zudem wird die Anforderung an den Wärmeschutz der Gebäudehülle um etwa 20 % erhöht!

Somit wird zukünftig eine energieeffiziente Haustechnik bzw. die Nutzung regenerativer Energien wichtiger als je zuvor. Weiterhin können über detaillierte Wärmebrückennachweise und den damit zulässigen Ansatz eines reduzierten Wärmebrückenverlustfaktors (< 0,05 W/m²K) deutlich geringere Energieverluste über die Gebäudehülle angesetzt werden, was sich wiederum positiv auf den Gesamtnachweis auswirkt.